Tierstudien im NHM – Riesenkrötenskelett

Nachdem uns das Wetter heute mit Regen und Wind wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hat kam wieder Plan B / Naturhistorisches Museum Wien zum Einsatz.

Neue Projekte: Mein Favoriten und Tierstudien im NHM

Nach dem Abschluß des CD-Projektes wende ich mich etwas Neuem zu: ich arbeite zwar schon länger immer wieder in kleineren Serien, möchte jetzt allerdings etwas konkreteres, klar umrissenes, etwas aufwändigeres bzw. größeres machen: Eine Serie von mit Ölfarbe draußen vor Ort gemalten Stadtansichten meines Wohnbezirks Favoriten, des 10. Wiener Gemeindebezirks.

Tierstudien im NHM

Heute stand Tiere zeichnen im Naturhistorischen Museum Wien am Programm, immer wieder eine Freude dort zu zeichnen! Ich freue mich schon auf ein paar Wintersonntage, die ich dort verbringen werde…

Rosen & Ausstellung in der Steiermark

Virenbedingt fällt derzeit leider nicht nur das Morgenmalen im Freien, sondern auch jede sonstige Aktivität aus – daher nur kurz eine Zeichnung aus dem Februar, die ich sehr mag: vertrocknete Rosen mit Tintenroller auf Tonpapier.

Portraitstudie (Kopf eines Römers)

Als Abwechslung zu all dem Wasser war ich heute mit einer Kollegin im Ephesosmuseum zeichnen. Der Kopf ist in der Ausstellung bezeichnet mit „Portrait eines Römers, Römisch, spätrepublikanisch“ und hat mich für ca. 4 Stunden beschäftigt. Ein Vorteil dieses Kopfes ist, daß er – im Vergleich zu vielen anderen – noch die originale Nase hat,„Portraitstudie (Kopf eines Römers)“ weiterlesen